19. Rom Marathon - 17.03.2013

Rom Marathon 2013

Die 19. Auflage des Rom Marathon (seit Wiederaufnahme unter neuer Organisation im Jahr 1995) steht am 17. März auf der Tagesordnung.

Rom Marathon 17.03.2013
(Klick = Zoom)


In der „ewigen Stadt“ treffen die Läuferinnen und Läufer auf einen der wohl geschichtsträchtigsten Kurse im internationalen Laufzirkus.

Start und Ziel des Rundkurses liegen auf der Via dei Fori Imperiali, einer quer über die antiken Ausgrabungsstätten der Kaiserforen verlaufenden Paradestraße zwischen Piazza Venezia und Kolosseum. Die Strecke führt die Athleten von dort aus durch das alte Zentrum Roms an vielen Highlights aus dem Who Is Who der touristischen Attraktionen Roms vorbei. Leider werden die meisten Läuferinnen und Läufer zu eilig unterwegs sein, um die geschichtlichen Schwergewichte gebührend zu würdigen. Aber es gibt ja auch noch ein „Nach dem Rennen“, welches sich jeder Marathoni gönnen sollte.

Rom trägt zwar auch den Beinamen „Stadt der sieben Hügel“, jedoch werden die Marathonis davon wenig merken, denn die Streckenführung gilt als flach und schnell. Zusammen mit den gemäßigten Temperaturen von durchschnittlich 10° C ergeben sich optimale Voraussetzungen für einen feinen Marathon.

Alle weiteren Infos auf der Seite www.maratonadiroma.it

Der übliche Länderkampf Äthiopien vs. Kenia ging bei den Männern diesmal zugunsten Äthiopiens aus. Negari (ETH, 02:07:56) und Gebru (ETH, 02:08:11) verwiesen Chemlany (KEN, 02:08:30) auf den dritten Platz. Bei den Damen ging der Sieg an die Kenianerin Helena Kirop (02:24:40) vor der Äthiopierin Kassa Getnet Selomie (02:25:15) und der Türkin Sultan Haydar (02:27:10).

Ein hervorragendes Ergebnis erzielte der deutsche Amateur Christian Dirscherl, der mit 02:26:32 noch vor Sultan Haydar, der dritten Profi-Frau, auf Platz 18 einlief.

19. Rom Marathon 17.03.2013 19. Rom Marathon 17.03.2013
(Klick = Zoom)


Zur Fotogalerie (200 Fotos)