Radsport

Vattenfall Cyclassics Hamburg - 19. August 2012

Vattenfall Cyclassics 2012

Vattenfall Cyclassics 2012 – der Höhepunkt des Hamburger Sportsommers

Das „Hamburger Radrennen für Profis und Jedermann“ geht in sein 17tes Jahr. 22.000 Jedermann-Teilnehmer werden am 19. August 2011 zum Start am Klosterwall und Alsterglacis erwartet. Daneben gehen beim einzigen deutschen Profi-Radrennen der höchsten Kategorie UCI WorldTour, dessen Lizenz jüngst bis 2016 verlängert wurde, die 18 besten Radteams der Welt – UCI ProTeams – an den Start. Zudem erhalten die UCI Pro Continental Teams (Mannschaften der zweiten Kategorie) ARGOS-SHIMANO sowie NETAPP eine Wild Card.

Gut 800.000 begeisterte Zuschauer begleiten die Veranstaltung entlang der komplett für den öffentlichen Verkehr gesperrten Strecke. Ein attraktives Messe- und Rahmenprogramm mit über 80 Ausstellern auf dem Hamburger Rathausmarkt sorgt für ein breites Angebot für Jung und Alt. Auch auf Sponsorenseite ist der Hamburger Radklassiker weiterhin sehr gut aufgestellt. Mit der Privatbrauerei Erdinger konnte bereits im Dezember 2011 ein neuer Hauptsponsor präsentiert werden. Autopartner ŠKODA verlängert und verstärkt sein Engagement vorerst bis 2013, ebenso EUROPCAR als Nutzfahrzeugpartner. Mit Chain Reaction Cycles, einem weltweit führenden Online-Vertrieb für Radzubehör, sowie Ilon Protect, einem namhaften Hersteller von Gesäßsalbe, konnten zudem namhafte Vertreter der Radsportbranche als Partner gewonnen werden.

Konzeptionell verbindet auch die 2012-Edition Bewährtes mit Neuem. So bleibt die in 2011 als erfolgreiche Neuerung umgesetzte Streckenführung der Südschleife entgegen dem Uhrzeigersinn ebenso bestehen wie das Angebot des Frauen-Startblocks. Immerhin über 300 Starterinnen hatten sich hierfür bei dessen Premiere im letzten Jahr angemeldet. Ausgebaut wird das Thema Teilnehmer-Sicherheit, seit jeher eines der wesentlichen Veranstaltungsattribute. Unter dem Titel „Safer Cycling“ gibt Sportdirektor Erik Zabel auf der Veranstaltungs-Internetseite in praxisbezogenen Kurz-Videos und in seiner Online-Kolumne Tipps zur richtigen Vorbereitung sowie zum sicheren Fahren und Verhalten im Renngeschehen. Während des Jedermannrennens begleiten sogenannte Guides in entsprechenden Trikots die Rennfelder, geben Hilfestellung und registrieren bzw. ahnden etwaig unsportliches Verhalten. Des Weiteren wird das Service-Angebot für Teilnehmer wie Zuschauer ausgebaut. Unter anderem können Smartphone-Nutzer über eine Vattenfall Cyclassics APP Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rennen verfolgen und so auch von außen noch intensiver am Renngeschehen teilnehmen.

Weitere Infos auf der
Veranstaltungsseite


Die Renntage:
Im Rahmen der Vattenfall Cyclassics finden die Youngclassics als Etappenrennen nun schon zum siebten Mal statt. Dabei verfolgen die Youngclassics seit dem Jahr 2006 auch ganz klar das Ziel, Leistungssport unter Jugendlichen zu fördern. Unterstrichen wird dieser Ansatz mit einer internationalen Ausrichtung: Teams aus Aserbaidschan, Israel, Finnland, Luxemburg, Belgien und den Niederlanden gehen in diesem Jahr an den Start.

„Rund um Otter“, ein Straßenrennen über 85 km bildete den Auftakt am 16. August, das Joshua Henkel (RC07 Fulda) gewann (
Ergebnisse beim Zeitmessdienst).

Ebenfalls in Otter gab es die 2. Etappe, ein Einzelzeitfahren über 9,4 km am 17. August, welches Lennard Kämna (LV Brandenburg) für sich entscheiden konnte (
Ergebnisse beim Zeitmessdienst).

Youngclassics 2012 - 2. Etappe Einzelzeitfahren am 17.08.2012 Youngclassics 2012 - 2. Etappe Einzelzeitfahren am 17.08.2012
(Klick für Großansicht)

Weitere Impressionen vom Einzelzeitfahren:

Zur Fotogalerie der 2. Etappe mit 67 Fotos

Abends ging es weiter mit dem Rundstreckenrennen “Rund in Buchholz” über 61,6 km. Diesmal hieß der Sieger Max Mol (WV Breda) und auch der 2. und 3. Platz wurden mit Dennis van Leeuwen und Noah van der Meer (beide Westland Wil Vooruit) von niederländischen Fahrern belegt (Ergenisse beim Zeitmessdienst).

Youngclassics 2012 - 3. Etappe Rundstreckenrennen in Buchholz am 17.08.2012 Youngclassics 2012 - 3. Etappe Rundstreckenrennen in Buchholz am 17.08.2012
(Klick für Großansicht)


Vor der abschließenden vierten Etappe am Samstag in Hamburg führt Joshua Henkel (RC07 Fulda) die Gesamtwertung an, gefolgt von

Lennard Kämna (LV Brandenburg) und Noah van der Meer (Westland Wil Vooruit).

Zur Fotogalerie der 3. Etappe mit 78 Fotos

Bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30 Grad gewann Joshua Henkel vom RC07 Fulda die 7. Youngclassics mit einer Gesamtzeit von 05:12:53 Std. vor Lennard Kämna (BRA LV Brandenburg) und Noah van der Meer (Westland Wil Vooruit).

Den Tagessieg des 63 km langen Rundrennens „Rund um die Binnenalster“ sicherte sich der Niederländer Dennis van Leeuwen vom Team Westland Wil Vooruit vor Jens van de Wouwer (Team Kon. Balen B.C.) und Sebastian Ahrens (Team Nord). Die dreiköpfige Ausreißergruppe kam mit einem Vorsprung von 12 Sekunden vor dem Feld ins Ziel.

Vattenfall Youngclassics - 4. Etappe „Rund um die Binnenalster Hamburg“ am 18.08.2012 Vattenfall Youngclassics - 4. Etappe „Rund um die Binnenalster Hamburg“ am 18.08.2012
(Klick für Großansicht)

Zum Schluss noch ein Dankeschön an das Erdinger-Team für die Einladung zum Imbiss. Bei 30° C und 15 kg Ausrüstung am Leib schmeckt ein eiskaltes Erdinger nochmal so gut!

2012_08_18_153915 2012_08_18_154139
(Klick für Großansicht)


Zur Fotogalerie der 4. Etappe mit 87 Fotos

Weiter ging es am Sonntag, dem 19. August in Hamburg. Über 22.000 Aktive, Jedermänner, Promis und die Profis der UCI World Tour, dazu Tausende von Helfern, Ausstellern, Organisatoren, Offiziellen, Journalisten etc., alle mussten sich am heißesten Tag des Jahres mit Temperaturen bis zu 36 Grad ein Stück quälen. Weit über eine halbe Million Zuschauer säumten die Strecke und feuerten die Aktiven an.

Die Hitze führte unweigerlich zu gesundheitlichen Problemen und so mussten sich etliche Beteiligte in ärztliche Behandlung begeben. Glücklicherweise lagen Sturzverletzungen bei den Aktiven nicht über dem Niveau der Vorjahre. Die Krone des Leichtsinns gebührt einem Teilnehmer aus dem Jedermann-Feld, der kurz nach dem Start vom Rad fiel, woran mit Sicherheit sein Alkoholspiegel von 3,32 Promille nicht ganz unschuldig war!

Am Schluss freuten sich die Jedermänner nach bewältigter Strecke natürlich ebenso wie die Profis.

Vattenfall Cyclassics 2012 - Jedermann-Rennen am 19.08.2012 Vattenfall Cyclassics 2012 - 55 km Jedermann-Rennen am 19.08.2012
(Klick für Großansicht)


Zur Fotogalerie der Jedermann-Rennen mit 111 Fotos

Die Profis der UCI World Tour setzten sich nach der offiziellen Einschreibung um 10:55 Uhr auf ihre Rennmaschinen, um die rd. 250 km der Elitestrecke unter die Laufräder zu nehmen. Diverse Ausreißversuche waren letztlich nicht von Erfolg gekrönt, so dass es wie in den Vorjahren zum Massensprint des noch 132 Fahrer starken Feldes auf der Mönckebergstraße kam.

Doch nicht der mitfavorisierte, dreifache Etappengewinner der diesjahrigen Tour, der Rostocker Andre Greipel (Team Lotto Belisol), hatte am Ende die Nase vorn, nein, Arnaud Démare, der französiche Nachwuchsfahrer vom Team FDJ-Big Mat, kam am Ende mit hauchdünnem Vorsprung ins Ziel (beide zeitgleich in 06:03:20). So groß war die Überraschung jedoch nicht, gewann Démare doch immerhin 2011 die U23-Weltmeisterschaft in Kopenhagen. Nur eine Sekunde zurück schoss der Italiener Giacomo Nizzolo vom Team Radioshack-Nissan als Dritter über die Ziellinie.

Vattenfall Cyclassics 2012 Massensprint beim Profirennen Arnaud Démare gewinnt Massensprint bei den Vattenfall Cyclassics 2012 - Profirennen am 19.08.2012 Vattenfall Cyclassics 2012, Arnaud Démare, Andre Greipel und Giacomo Nizzolo, die Sieger des Profirennens am 19.08.2012

(Klick für Großansicht)


Zur Fotogalerie des Profirennens mit 118 Fotos