Show

Breminale 10.-14.07.2013

Die BREMINALE erscheint in neuem Gewand
Breminale 2013

Foto: Sternkultur


Das Kulturfestival auf den Osterdeichwiesen findet in diesem Jahr vom 10.-14. Juli statt. Die BREMINALE hat nicht nur ihr Programm herausgeputzt, sondern sich auch ein neues Festkleid zugelegt. Schlenderte man in den letzten Jahren am Nachmittag über das BREMINALE-Gelände, so war genug Platz zum Flanieren, Bands belauschen, Installationen bestaunen. Abends, vor allem am Freitag und Samstag sah die Sache ganz anders aus. Da standen die Besucher dicht an dicht, die Stimmung war ausgelassen, an den Nadelöhren stauten sich die Massen. Die erfreulich hohen Besucherzahlen waren zugleich der Künstler Lohn und manch Besuchers Müh.

---> weiterlesen

Bremen Classic Motorshow, Messe Bremen, 01.-03.02.2013

Bremen Classic Motorshow

Schnittige Schönheiten im Anrollen


Bremen Classic Motorshow zeigt Sammlerstücke auf Rädern

2010_05_01_12-08-07 2010_05_01_12-04-13 2010_05_01_11-30-57 2010_05_01_11-30-21 2010_05_01_11-13-21 2010_05_01_11-11-05
Oldies but Goldies (Klick = Zoom)


Draußen mag es bitterkalt sein – drinnen wird den Besuchern heiß ums Herz: Regelmäßig Anfang Februar treffen sich die Liebhaber historischer Autos und Motorräder in der Messe Bremen zur ersten großen Oldtimer-Verkaufsausstellung des Jahres. 2013 trifft sich die Szene von Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. Februar, zur Bremen Classic Motorshow.

Den Link zur Fotogalerie (197 Fotos) finden Sie am Ende des Berichts (bitte auf WEITERLESEN klicken).

---> weiterlesen

Bremer Karneval - 01./02.02.2013

Bremer Karneval

Karnevalsauftakt: Bremens gute Stube steht Kopf!
... zumindestens für einen kurzen Moment: Wenn nämlich die Akteure des größten deutschen Samba- und Maskenkarnevals um 12.12 Uhr den Auftakt der Karnevalszeit 2013 zelebrieren. Denn nicht nur in den katholischen Karnevalshochburgen der Republik beginnt am 11.11.2012 die 5. Jahreszeit, auch in Bremen geht die Zeit der Karnevalsvorbereitungen los.

Bremer Karneval 2013 - Eröffnung Bremer Karneval 2013 - Eröffnung
Bremer Karneval 2013 (Klick = Zoom)

(Link zur Fotogalerie (374 Fotos) am Ende des Berichts)

---> weiterlesen

Breminale 11. - 15.07.2012

Breminale 2012 in Bremen

25 Jahre sind vergangen, seit 1987 die erste Breminale ihre Pforten öffnete ... obwohl, „Pforten“ gab es nie zu öffnen, weil die Breminale immer für alle Besucher frei zugänglich war. Und wieder haben die Macher der Breminale auf den Osterdeichwiesen ein Programm auf die Beine gestellt, das sich wahrlich sehen lassen kann. Musicacts vom Feinsten, Kleinkunst, umweltorientierte Angebote und last but not least ein breites Angebot für Kinder werden mit Sicherheit wieder für einen großen Erfolg dieses Kulturfestivals sorgen.

Daran könnte höchstens der Regen etwas knabbern, wenn er denn dieses Jahr besonders häufig die Breminale besuchen würde. Aber die Bremer sind in dieser Hinsicht nach den Erfahrungen der vergangenen Breminale-Jahre ja doch ziemlich abgehärtet. Wir werden sehen ...


Weitere Infos auf der Veranstaltungsseite

Am Samstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Breminale, meinte der Wettergott es ganz gut mit den Besuchern. Das Wetter blieb bis auf einen kurzen Schauer trocken und es gab sogar Sonne. Entsprechend voll wurde es und die Besucher genossen ihre Breminale. Für's Amusement und das leibliche Wohl war bestens gesorgt und für die Musikfans gab es tolle Gigs wie die Stephanie Nilles Band oder De-Phazz . Und um 23:00 Uhr heizte Lokalmatador Flo Mega seinen Fans im Bremen Vier-Zelt so richtig ein!

Eingangsbogen zur Breminale 2012 in Bremen 1. Bremer Ukulelen-Orchester bei der Breminale 2012 in Bremen
Li.: Eingangsbogen, re. 1. Bremer Ukulelen-Orchester

Breminale 2012 in Bremen Stephanie Nilles Band bei der Breminale 2012 in Bremen
Li.: Pantomime, re.: Stephanie Nilles Band

De Phazz bei der Breminale 2012 in Bremen Flo Mega bei der Breminale 2012 in Bremen
Li.: De-Phazz, re. Flo Mega
(Klick für Großansicht)

Zur Fotogalerie mit 190 Fotos

Chinesischer Nationalcircus am 19.02.2012 in Bremen

SEIDENSTRASSE
Akrobatik am Puls der Menschheit
Die neue Show des Chinesischen Nationalcircus 2011-2012


Eine Artistin jongliert gleichzeitig 5 Teller an ihrer linken Hand und 5 Teller an ihrer rechten Hand, während sie sich mit dem ganzen Körper um ihre eigene Achse dreht, um mit dem Mund eine Rose aufzuheben, die hinter ihr an ihrer Ferse liegt. Dieser außergewöhnliche Trick einer Akrobatin des Chinesischen Nationalcircus scheint dem europäischen Zuschauer unerreichbar von einem menschlichen Körper, sei dieser auch noch so durchtrainiert. Und doch wird diese Pose, bei der genauso wie allen weiteren Darbietungen die physikalischen Gesetzmäßigkeiten aufgehoben scheinen, immer wieder mit einem Lächeln, leicht und wie selbstverständlich präsentiert. Indem Grenzen überschritten werden, wird etwas Unfassbares geschaffen.

Grenzen wurden ebenfalls überschritten bei den Bemühungen der Menschen, die vor Hunderten von Jahren sich einen Weg von Europa nach China bahnten und ebenso von China nach Europa, einen Weg, der dann für lange Zeit zur Hauptschlagader der Zivilisation wurde. Dieser Weg, die Seidenstrasse, hat bis zum heutigen Tage kaum etwa an seiner Faszination sowie seiner realen und sinnbildlichen Bedeutung verloren. Getreu der alten Zen-Weisheit, dass ein Weg nur ein Weg wird, wenn jemand ihn geht, haben Generationen diesen Weg genutzt, um nicht nur die vielfältigsten materiellen Güter, sondern ebenso Gedanken-Gut wie Religion und Kunst und Ideen von West nach Ost oder von Ost nach West zu transportieren. Auf diesem uralten Karawanenweg begleitet die neue Show des Chinesischen Nationalcircus den Zuschauer und führt ihn mitten hinein ins Reich der Mitte. Weltklasse-Akrobaten begleiten ihn und lassen ihn Schritt für Schritt die fremde fernöstliche Kultur und Tradition spüren und bestaunen. Das geheimnisvolle Fremde wird den Zuschauer nicht nur faszinieren, er wird in der „Begegnung“ auf der Seidenstraße auch viele menschliche Gemeinsamkeiten erkennen. So wandert er nicht nur von West nach Ost, sondern auch von Ost zurück - zu sich. Nach 22 erfolgreichen Jahren in Europa zeigt der Chinesische Nationalcircus erstmals den Weg zu seinen geographischen, historischen und mentalen Wurzel, indem er erneut einen spannenden Mix aus spektakulärer Artistik, der gelebten Einheit von Körper, Geist & Seele und Faszination einer fremden Hochkultur präsentiert.

In den letzten Jahren hat der Chinesische Nationalcircus seine verschiedenen Programme immer mit außergewöhnlichen Musikfarben versehen. Ein die Intention unterstützender Klangteppich war somit immer ein wesentlicher Bestandteil des Gesamtkunstwerkes. Zur aktuellen Tournee spiegelt das neue Audiokonzept wie kaum zuvor den inhaltlichen Schwerpunkt, die Reise von Europa nach China wieder. Die Gruppe
farfarello schuf das musikalische Fundament für dieses sinnliche Abenteuer. Die Musik der Band um den Teufelsgeiger Mani Neumann verkörpert seit fast 30 Jahren die Klänge Europas in den verschiedensten Facetten. Folgen Sie auch in diesem Jahr virtuoser Musik und den besten Artisten der Welt in einer zweistündigen Reise auf diesem Weg. Dann werden Sie gemeinsam mit diesen Ausnahmekünstlern erleben, dass dieser Weg garantiert das Ziel ist!

Chinesischer Nationalcircus am 19.02.2012 in Bremen, Die Glocke Chinesischer Nationalcircus am 19.02.2012 in Bremen, Die Glocke
(Klick für Großansicht)

Zur Fotogalerie mit 91 Fotos

Bremer Karneval 2012

Bremer Karneval 2012 lädt zur Metamorphose:

Rhythmische Verwandlungen in der fünften Jahreszeit!

In der kalten Jahreszeit gibt sich der Bremer gerne feurig. Woran das liegt? Am Bremer Karneval natürlich. Der kommt nämlich nicht mit albernen Jecken und staubigen Büttenreden daher, sondern haucht den Bremerinnen und Bremern alljährlich etwas brasilianische Lebenslust ein und das nun schon zum 27. Mal.

Ein Wochenende lang gehört die Stadt den Sambistas, der Stelzenkunst, dem Maskenspiel und dem Tanz. Berauschend farbenfroh und exotisch, so erobern die Karnevalisten die Hansestadt. Am 10. und 11. Februar 2012 ist es endlich wieder soweit: Bremen feiert Deutschlands größten Samba- und Maskenkarneval.
Und dabei sind die Bremer nicht allein: Um die 30.000 Besucher aus der ganzen Region tanzen und wippen im Takt, wenn zum Höhepunkt der Veranstaltung am Samstagmittag mehr als 100 Sambagruppen aus ganz Deutschland, Dänemark und der Schweiz durch Bremens Straßen ziehen.

Bei diesem Umzug verwandeln rund 1400 in phantastische Kostüme gehüllte Sambistas die Stadt und die Menschen! Und dies ist ganz im Sinne des diesjährigen Themas. Denn das Motto des Bremer Karnevals 2012 greift eines der ganz großen Themen des Lebenskreislaufs auf: "Metamorphose" - also Gestaltenwandel, Umformung, Verwandlung von Menschen, Tieren, Göttern und Pflanzen: denn das Leben an sich ist immerwährende Verwandlung.
So entpuppt sich die Raupe als Schmetterling, Verwestes wird zu Kompost, Pubertierende wandeln sich zu Erwachsenen, der Wolf zieht einen Schafspelz an, die Regierungsmeinung ändert sich wie das Fähnchen im Wind, das Klima wandelt sich gegen unseren Willen ...

Wie immer sind der Phantasie und der Kreativität im Umgang mit dem Thema keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist vor allem eines: Der Karneval heizt den Bremerinnen und Bremern mal wieder tüchtig ein.

Bremer Karneval 2012 Bremer Karneval 2012
(Klick für Großansicht)


Zur Fotogalerie mit 211 Fotos