Oldenburg

Oldenburg Marathon - 21.10.2012

Oldenburg Marathon 2012

Bereits zum dritten Mal wird nun in Oldenburg die Königsdisziplin aller Laufstrecken angeboten. Das Angebot für Marathonis wird ergänzt durch den REWE Kinder-Meilenlauf über 1,6 km (Start um 09:30) und den Müller & Egerer Lauf über 5 km (Start um 14:00). Um 10:00 starten zusammen mit den Marathonis die Läufer beim 10 km LzO Citylauf und beim Öffentlichen Halbmarathon über 21,1 km.

Über 3.000 TeilnehmerInnen werden vom Oldenburger Marathonverein erwartet, auf die schnelle Strecken rund um die Innenstadt, über den Pferdemarkt und auf den großen Einfallstraßen Oldenburgs warten. Zudem finden auf der Halbmarathon-Strecke die Landesmeisterschaften Niedersachsen/Bremen 2012 statt.

Bericht und Fotos der Läufe wie immer wenige Stunden später hier auf der Seite.

Weitere Infos auf der Veranstaltungsseite

Die Laufveranstaltung:
Zum Schluss der Marathon-Saison wurde in Oldenburg gelaufen. Bei der 27. Auflage der Traditionsveranstaltung tummelten sich über 3.500 Aktive auf den verschiedenen Strecken rund um den Schlossplatz. Die Jüngsten maßen sich auf der neuen "Kindermeile"; für die Älteren galt es, Strecken von 5 km, 10 km, 21 km (Halbmarathon) oder den Marathon über 42 km hinter sich zu bringen. Beim Halbmarathon wurden zudem die bremischen und niedersächsischen Meisterschaften ausgetragen. Die Läufer konnten sich über ideales Laufwetter freuen.

Nachdem um 10:00 Uhr das Riesenfeld der Teilnehmer am 10 km-Lauf, Halbmarathon und Marathon nach einigem Gedränge am Start auf die Reise geschickt worden war, kamen schon nach einer guten halben Stunde die ersten 10.000 m-Läufer ins Ziel. Gerd Wolzen (VFL Germania Leer) in 32:35, Georg Diettrich (LG Braunschweig) in 33:06 und Ingo Janssen (Emder LG) in 33:53 lautete der Zieleinlauf.

Gerd Wolzen, Sieger des 10 km-Laufes beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Georg Diettrich, Zweiter des 10 km-Laufes beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Ingo Janssen, Dritter des 10 km-Laufes beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012
V.l.: Gerd Wolzen, Georg Diettrich und Ingo Janssen (Klick = Zoom)

Bei den Frauen hieß die Siegerin Christina Gerdes (BV Garrel), die in 38:56 finishte. Die weiteren Podestplätze gingen an Paula Böttcher (TSV Großenkneten) mit einer Zeit von 40:06 und Martina Rückbrod (BÜFA Runners) mit einer Zeit von 40:33.

Christina Gerdes, Siegerin der Frauenwertung des 10 km-Laufes beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Paula Böttcher, Zweite der Frauenwertung des 10 km-Laufes beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Martina Rückbrod, Dritte der Frauenwertung des 10 km-Laufes beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012
V.l.: Christina Gerdes, Paula Böttcher und Martina Rückbrod (Klick = Zoom)

Die nächsten Entscheidungen fielen beim Halbmarathon, bei dem auch für die Landesmeisterschaften von Bremen und Niedersachsen gewertet wurde. 1:08:20 lief der Sieger Valentin Harwardt (VfL Wolfsburg) und konnte damit seinen Vereinskameraden Daniel Wienbreier (1:10:57) auf Platz 2 verweisen. Als Dritter lief Nils Steinert von der LG Braunschweig in 1:11:27 ins Ziel.

Valentin Harwardt, Sieger des Halbmarathon beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Daniel Wienbreier, Zweiter des Halbmarathon beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Nils Steinert, Dritter des Halbmarathon beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012
V.l.: Valentin Harwardt, Daniel Wienbreier und Nils Steinert (Klick = Zoom)

Der Sieg in der Frauenwertung ging an Nicole Krinke (LG Nienburg) mit einer Zeit von 1:19:39. Platz 2 sicherte sich Katrin Kreil (Hannover 96) in 1:22:49 vor Inga Jürrens (LG Harlingerland) in 1:23:54.

Nicole Krinke, Siegerin der Frauenwertung des Halbmarathon beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Katrin Kreil, Zweite der Frauenwertung des Halbmarathon beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Inga Jürrens, Dritte der Frauenwertung des Halbmarathon beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012
V.l.: Nicole Krinke, Katrin Kreil und Inga Jürrens (Klick = Zoom)

Was die Landesmeisterschaften im Halbmarathon anbelangt, so sind diese Ergebnisse noch vorläufig, da sie zunächst vom BLV und NLV bestätigt werden müssen.

Den Marathon konnte Vorjahressieger Oliver Sebrantke (LC Hansa Stuhr) souverän für sich entscheiden. Ohne sichtbare Verfolger bog er auf die Zielgerade ein und ließ es sich nicht nehmen, dort in Sebrantke-Manier den ein oder anderen Bogen zu laufen, um schließlich in 2:38:27 die Ziellinie zu überqueren. Mit einigem Abstand wurde Frank Themsen (LG Bremen-Nord) in 2:44:42 Zweiter und Heino Vajen (Lauffreunde Osterholz) Dritter in 02:50:05.

Oliver Sebrantke, Sieger des Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Frank Themsen, Zweiter des Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Heino Vajen, Dritter des Oldenburg Marathon am 21.10.2012
V.l.: Oliver Sebrantke, Frank Themsen und Heino Vajen (Klick = Zoom)


Bei den Frauen siegte Bianca Stanienda (SVE Hiddestorf) in 03:08:50. Mit großem Abstand folgten die Zweite Ute Deters (Team Erdinger Alkoholfrei) in 03:30:54 vor Stephanie Warner (Laufsport Senden) in 03:36:25.

Bianca Stanienda, Siegerin der Frauenwertung des Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Ute Deters, Zweite der Frauenwertung des Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Stephanie Warner, Dritte der Frauenwertung des Oldenburg Marathon am 21.10.2012
V.l.: Bianca Stanienda, Ute Deters und Stephanie Warner (Klick = Zoom)

Der abschließende Laufwettbewerb, der 5000 m-Lauf, wurde um 14:00 Uhr gestartet. Hier konnten die Lokalmatadoren punkten und belegten drei der sechs Podestplätze. Bei den Männern gewann Mathias Freese (LT DSHS Köln, 16:57) vor Reinhard Brandewie (BV Garrel, 17:42) und Jesse Hinrichs (1. TCO Die Bären, 17:51).

Mathias Freese, Sieger des 5000 m-Laufes beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Reinhard Brandewie, Zweiter des 5000 m-Laufes beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Jesse Hinrichs, Dritter des 5000 m-Laufes beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012
V.l.: Mathias Freese, Reinhard Brandewie und Jesse Hinrichs (Klick = Zoom)

Bei den Frauen war Anne Hochwald (DSC Oldenburg, 18:19) ganz vorne, gefolgt von Carolin Benkendorf (BV Garrel, 20:12) und Lale Nottrodt (1. TCO Die Bären, 20:39).

Anne Hochwald, Siegerin der Frauenwertung des 5000 m-Laufes beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Carolin Benkendorf, Zweite der Frauenwertung des 5000 m-Laufes beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012 Lale Nottrodt, Dritte der Frauenwertung des 5000 m-Laufes beim Oldenburg Marathon am 21.10.2012
V.l.: Anne Hochwald, Carolin Benkendorf und Lale Nottrodt (Klick = Zoom)

Zur Fotogalerie (665 Fotos)